Interview: Praktikum im Marketing bei Telemotive

Simon Windecker ist Student an der Universität Mannheim und absolviert aktuell ein knapp fünfmonatiges Praktikum im Marketing bei Telemotive am Standort München. Warum es ihn ausgerechnet hierher verschlagen hat, welche Eindrücke er dabei vom Unternehmen gesammelt hat und warum es ihm bei Telemotive so gut gefällt, schildert er im Interview.

 

Spaß und Eigenverantwortung

 

Simon Windecker ist Student an der Universität Mannheim und absolviert aktuell ein knapp fünfmonatiges Praktikum im Marketing bei Telemotive am Standort München. Warum es ihn ausgerechnet hierher verschlagen hat, welche Eindrücke er dabei vom Unternehmen gesammelt hat und warum es ihm bei Telemotive so gut gefällt, schildert er im Interview.

 

Was hat dich von der Uni-Bibliothek Mannheim in die Isarmetropole München verschlagen? Die Liebe zum Automobil?

Das war auf jeden Fall ein großer Entscheidungsfaktor, ja. Ich finde den Automotive-Sektor extrem spannend. Gerade jetzt, wo ehemalige Zukunftsthemen wie Elektromobilität und autonomes Fahren Realität werden. Genau das sind übrigens auch Themen, mit denen sich Telemotive tagtäglich beschäftigt.
Wichtig war mir allerdings, einen Ort zu finden, an dem die Arbeit Spaß macht. Mein Bruder arbeitet auch schon seit über drei Jahren bei Telemotive und hat mich schon lange von dem guten Arbeitsklima überzeugt, das hier vorherrscht. Zudem ist München einfach eine wahnsinnig coole Location und ein toller Ort zum Arbeiten! Und mal ehrlich, im Freistaat schmeckt das Bier doch einfach noch am besten!

 

Und? Bereust du deine Entscheidung?

Ganz und gar nicht! Bereits in den ersten acht Wochen meines Praktikums habe ich das Gefühl, immens viel gelernt zu haben und wirklich ein fester Bestandteil des Teams zu sein. So habe ich schon jetzt eine Menge Praxiserfahrung gesammelt, die einem an der Uni niemals vermittelt werden könnte. Und gleichzeitig hatte ich auch das Gefühl, dass einiges im Vorlesungsraum Erlerntes auch tatsächlich in der Praxis Anwendung findet, wie zum Beispiel die Bewertung verschiedener Anzeigenangebote mithilfe des Tausender-Kontakt-Preises. Ich bin sehr froh, mein Praktikum bei Telemotive absolvieren zu dürfen und würde diese Entscheidung auch noch einmal treffen!

 

Erzähle uns mehr über deine Arbeit. Was machst du hier jeden Tag?

Ich war erstaunt, wie viel Eigenverantwortung man schon gleich zu Beginn übernehmen darf. Ich bin verantwortlich für die Durchführung einiger Teilprojekte. Und das vollkommen eingebunden in das Team! Die Marketingabteilung ist aktuell zwar recht klein, aber das erhöht die Aufgabenvielfalt enorm. Von Personal- und Onlinemarketing bis zu Kommunikation und Produktmarketing machen wir hier alles. Bevor ich bei Telemotive angefangen habe, hatte ich die Befürchtung, dass nur stumpfsinnige Excel-Tabellen und langweilige Internetrecherchen auf mich warten. Das ist aber überhaupt nicht der Fall! Ich bin bei fast jedem unternehmensinternen Meeting wie auch bei Dienstleisterbesuchen dabei, und meine Aufgaben reichen von Social-Media-Marketing über Newsletter-Management bis hin zu Anzeigenplanung und Werbemittelverwaltung.
Vergangene Woche haben wir beispielsweise die neue Unterseite „Softwareentwicklung“ auf unserer Website gelauncht. Dabei war ich für den Einbau der einzelnen Unterseiten und deren Integration in die bestehende Website verantwortlich. Übrigens steuere ich auch eigenverantwortlich die Gestaltung des neuen Telemotive-Jahreskalenders.

 

Bist du zufrieden mit der Betreuung, die du bei Telemotive erhältst?

Bei Telemotive habe ich wirklich das Gefühl, meine eigenen Ideen mit einbringen zu können. Und das sogar als Praktikant! Durch eine sehr persönliche Betreuung erhalte ich auch immer schnell Antworten auf Fragen, die sich mir während meiner Arbeit stellen und ich habe nie das Gefühl, auf mich alleine gestellt zu sein. Teamgeist und Zusammenhalt werden hier großgeschrieben.

 

Mit welchen drei Adjektiven würdest du Telemotive am ehesten in Verbindung bringen?

Visionär, flexibel und familiär.

 

Wieso nennst du ausgerechnet diese drei?

Nun ja, visionär ist einfach. Fast täglich setze ich mich hier mit Themen auseinander, von denen ich denke „Mann, das alles machen wir?“ oder „Die Zukunft ist definitiv deutlich näher als ich dachte!“. Die hauseigene Vorentwicklung arbeitet im Bereich Virtual Reality und Augmented Reality beispielsweise mit der HTC Vive und der Microsofts Hololens an innovativen neuen Möglichkeiten der Autoentwicklung. Telemotive ist außerdem im 5G Lab an der TU Dresden vertreten und beteiligt sich so aktiv an der Weiterentwicklung des revolutionären Netzwerkstandards.
Flexibel, da Telemotive einiges von seinem Start-up Feeling behalten hat – obwohl die Firma mittlerweile schon 17 Jahre alt und ein mittelständisches Unternehmen ist. Flache Hierarchien, offene Kommunikation und flexible Arbeitszeiten – das findet man hier!
Und familiär, weil man sich hier fast sofort wie zu Hause fühlt. Man wird direkt in die Gemeinschaft eingebunden und man bleibt selten für sich.

 

Was macht für dich das Besondere von Telemotive aus?

Die Arbeitsatmosphäre gefällt mir außerordentlich gut. Durch sehr moderne Arbeitsplatzausstattung und eine vollautomatische Kaffeemaschine auf jedem Stockwerk ist auch für durchgehend hohe Produktivität gesorgt. Ein persönliches Highlight sind für mich die flexiblen Arbeitszeiten. Da ich eher ein Morgenmensch bin, kann ich einfach etwas früher kommen und dafür auch abends etwas früher gehen. Gleichzeitig ist es auch möglich, längere Mittagspausen durch einen etwas späteren Feierabend auszugleichen, falls man mal etwas zu erledigen hat. Die Kollegen sind allerdings der Hauptgrund, warum mir mein Praktikum hier so gut gefällt. Jeder ist echt super nett und man ist selbst mit dem Vorstand per Du.

 

Und wie geht es jetzt für dich weiter?

Jetzt freue ich mich erstmal noch auf drei weitere spannende Monate bei Telemotive. Im Anschluss geht es zurück nach Mannheim, um mein Bachelorstudium abzuschließen. Danach würde ich gerne noch einen Master in Technischer BWL machen, am liebsten in München. Und dann wäre der Weg zurück zu Telemotive ja nicht mehr weit…

 

 

Du interessierst dich für ein Praktikum bei Telemotive?
-> HIER findest du unsere aktuellen Angebote für Studierende.